Archivierter Artikel vom 15.02.2021, 07:41 Uhr
Las Vegas

NHL

Grubauer verliert mit Colorado erstes Spiel nach Zwangspause

Der deutsche Eishockey-Nationaltorhüter Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche haben bei ihrer Rückkehr in den Spielbetrieb der nordamerikanischen Profiliga NHL eine Niederlage kassiert.

Vegas Golden Knights – Colorado Avalanche
Konnte 23 der 24 Schüsse auf sein Tor parieren: Goalie Philipp Grubauer von den Colorado Avalanche in Aktion.
Foto: John Locher/AP/dpa

Das 0:1 (0:0, 0:1, 0:0) bei Divisions-Tabellenführer Vegas Golden Knights war die erste Partie der Avalanche nach einer zwölftägigen Corona-Zwangspause. Grubauer parierte 23 der 24 Schüsse auf sein Tor, sein Gegenüber Marc-Andre Fleury sogar alle 30. Den Treffer des Tages erzielte Max Pacioretty zu Beginn des Mitteldrittels.

Die Partie war der Auftakt einer Mini-Serie von vier Spielen zwischen beiden Teams, inklusive eines Freiluftspiels am Südufer des Lake Tahoe an der Grenze zwischen Nevada und Kalifornien am kommenden Wochenende.

Um wegen der Corona-Pandemie Kontakte und Reisen einzuschränken, hatte die NHL in dieser Saison vier regionale Divisionen zusammengestellt. In der verkürzten regulären Saison spielen die Teams nur gegen Mannschaften der eigenen Division. Seit dem Saisonstart Mitte Januar sind wegen des Corona-Geschehens bei einzelnen Teams bereits 35 Spiele verschoben worden. Zuletzt hatte die Liga daraufhin die Hygiene-Auflagen verschärft.

© dpa-infocom, dpa:210215-99-444612/2

Spielstatistik Knights vs Avalanche

NHL-Profil Philipp Grubauer

NHL-Tabellen

NHL-Spielplan