Archivierter Artikel vom 20.09.2010, 18:18 Uhr

Große und kleine Wäschestücke mischen

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Mit einer ausgewogenen Mischung aus großen und kleinen Wäschestücken lässt sich das beste Waschergebnis erzielen. In einem solchen Mix können sich die Kleidungsstücke in der Maschine freier bewegen und werden sauberer.

Größere Wäschestücke ohne Verschlüsse wie Laken sollten außerdem vor dem Waschen verknotet werden, damit kleinere Textilien sich nicht darin verfangen und es beim Schleudern zu einer Unwucht kommt. Das erläutert der IKW-Kosmetikverband in Frankfurt. Die Waschmaschine darf außerdem nicht überfüllt werden, denn eine zu starke Reibung kann die Kleidung schädigen. Jeans und bedruckte T-Shirts sollten daher immer von links gewaschen werden.