London

Großbritannien verbietet Streubomben

Großbritannien verbietet den Gebrauch von Streubomben. Das Parlament in London billigte einstimmig ein entsprechendes Gesetz und setzt so die Osloer Konvention zum Verbot der Splitterbomben um. Die Lagerbestände sollen bis Ende 2013 komplett zerstört werden. Streubomben werden aus der Luft abgeworfen und zerlegen sich noch vor dem Aufprall in viele kleine Sprengsätze. Damit sind ganze Landstriche praktisch für Jahre vermint. Vor allem Kinder und Zivilisten sind von den grausamen Auswirkungen betroffen.