London

Großbritannien erhöht Terrorwarnstufe

Vor zwei internationalen Treffen in London hat Großbritannien die Terrorwarnstufe erhöht. Sie sei auf die zweithöchste Stufe angehoben worden, teilte Innenminister Alan Johnson mit. Damit steht die Warnstufe nun auf «ernst», nicht mehr auf «erheblich». Das bedeute, dass ein terroristischer Angriff «sehr wahrscheinlich» sei. Johnson zufolge gibt es jedoch keine Hinweise, dass ein Anschlag unmittelbar bevorstehe. In der kommenden Woche finden in London Konferenzen zum Jemen und zu Afghanistan statt.