Archivierter Artikel vom 04.02.2010, 06:22 Uhr
Berlin

Gröhe kritisiert Kommunikation von Schwarz-Gelb

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe räumt Probleme beim Start der schwarz-gelben Regierung ein und ruft die Koalitionspolitiker zu mehr Disziplin auf. «Die Kommunikation nach außen ist durchaus noch verbesserungswürdig», sagte Gröhe der «Berliner Zeitung» in einer Bilanz der ersten 100 Tage der Koalition von CDU/CSU und FDP. In der «Bild»-Zeitung räumt auch Kanzleramtsminister Ronald Pofalla Defizite bei der Außendarstellung von Schwarz-Gelb ein.