Archivierter Artikel vom 15.03.2010, 10:22 Uhr
Hamburg

Grill anzünden ohne Benzin

Brennbare Flüssigkeiten wie Spiritus oder Benzin sind beim Anzünden von Holzkohlegrills tabu. Denn diese Brennstoffe können beim Verdunsten ein hochexplosives Dampf-Luft-Gemisch in Form einer Glocke mit bis zu drei Metern Durchmesser bilden.

Beim Anzünden der Kohle kann es dann zu einer Verpuffung kommen, die zu schweren Verletzungen führen kann. Davor warnt die Aktion Das sichere Haus in Hamburg.

Gefährlich seien auch gelartige Grillanzünder auf Alkoholbasis: Bei Hitze verflüssige sich die Grillpaste auf der heißen Kohle. Es entsteht ein entzündliches Gemisch. Sicher seien dagegen feste und flüssige Anzündhilfen aus dem Fachhandel mit einem Sicherheitszeichen – zum Beispiel DIN 66358 – und einer Registriernummer.