Athen

Griechenland sagt EU weitere Sparmaßnahmen zu

Die griechische Regierung will weitere Schritte einleiten, um den Haushalt zu konsolidieren. Das sagte Finanzminister Giorgos Papakonstantinou dem «Handelsblatt». Details nannte er nicht. Nach Informationen aus Athener Regierungskreisen sind eine Erhöhung der Mehrwertsteuer, höhere Abgaben auf Treibstoffe, Autos und Luxusgüter sowie weitere Gehaltskürzungen im öffentlichen Dienst im Gespräch. Zuvor hatte EU-Währungskommissar Olli Rehn den Druck auf Griechenland im Kampf gegen dessen Staatsverschuldung verstärkt.