40.000
Aus unserem Archiv

Grenzauer wollen besten Spieler der Bundesliga stoppen

Kein Teaser vorhanden

Der beste Spieler der Bundesliga zeigt am Sonntag in der Zugbrückenhalle sein Können: Wang Xi vom TTC Fulda-Maberzell weist mit 21:2 die mit Abstand beste Bilanz des deutschen Tischtennis-Oberhauses auf. 
Foto: Wolfgang Heil
Der beste Spieler der Bundesliga zeigt am Sonntag in der Zugbrückenhalle sein Können: Wang Xi vom TTC Fulda-Maberzell weist mit 21:2 die mit Abstand beste Bilanz des deutschen Tischtennis-Oberhauses auf.
Foto: Wolfgang Heil

"Es wäre schön, wenn uns eine Wiederholung unseres 3:2-Sieges aus der Hinrunde gelingen würde", sagt Grenzaus Vereinspräsident Manfred Gstettner, wohl wissend, wie schwierig das sein wird. "Wang Xi, der sowohl Abwehr- wie Angriffsspieler ist, wird normalerweise nicht zu bezwingen sein. Und wenn er zwei Punkte holt, dann darf aus unserer Sicht in den Spielen gegen Robert Svensson und Jan-Ove Waldner nichts schief gehen."

Das klappte im dreistündigen Punktspiel in Fulda unter anderem deshalb, weil dort Grenzaus Zoltan Fejer-Konnerth gegen die Tischtennis-Legende Waldner in fünf Sätzen gewann – und misslang beim 1:3 im Pokal-Viertelfinale, weil "Zolli" in dieser Begegnung dem "alten Schweden" in vier Sätzen unterlag.

Auf jeden Fall verspricht Gstettner den Zuschauern "einen heißen Kampf. Wang Xis Spiel garantiert überaus attraktive Ballwechsel. Ein Punkt gegen ihn wäre super, aber dann müsste einer unserer Spieler wohl schon über sich hinauswachsen, so wie das Tomas Pavelka in Frickenhausen gelang."

Ein wenig Mut macht Gstettner, dass sich Spitzenspieler Li Hu, von dem sich die Grenzauer natürlich mehr erhofft hatten als eine aktuelle 7:9-Bilanz, bei den Kuwait Open den Doppel-Titel holte und im Einzel das Viertelfinale erreichte. Gstettner zeigt durchaus Verständnis für den jungen Asiaten, wenn er sagt: "Chinesen tun sich oft im ersten Jahr in der Bundesliga schwer aufgrund der totalen Umstellung hinsichtlich Ernährung, Sprache und völlig anderen Lebensgewohnheiten. Das war einst sogar bei einem Chen Zhibin so." Dennoch ist für Gstettner eines klar: "Wenn Li Hu sich nicht gewaltig steigert und von der Einstellung her ändert, dann werden wir seinen Vertrag nicht verlängern."

Die Grenzauer stehen derzeit in Gesprächen im Hinblick auf die nächste Saison. "Der Markt ist in Bewegung. Es können jetzt schnell Entscheidungen fallen, doch bislang ist noch kein Neuzugang fix", versichert Gstettner. Einen auch für die nächste Saison gültigen Vertrag hat nur Zoltan Fejer-Konnerth, mit dessen 6:12-Bilanz Gstettner auch nicht zufrieden sein kann.

Überhaupt bleibt festzuhalten, dass derzeit kein Grenzauer Spieler eine positive Bilanz aufweist. Das hat es zu diesem fortgeschrittenen Saisonzeitpunkt in der langjährigen Bundesliga-Historie der Brexbachtaler noch nicht gegeben. Kein Wunder, dass Manfred Gstettner ernüchtert feststellen muss, dass das Erreichen der Play-off-Runde in dieser Saison ein unerfüllter Wunsch bleiben wird: "Wir haben es sehr schwer, die Liga ist sehr ausgeglichen." Und während die Bundesliga viele Jahre lang die mit Abstand stärkste Liga der Welt war, hat sich nicht zuletzt durch die Champions-League einiges geändert. "Die Spieler bekommen heutzutage sehr gute Angebote aus dem Ausland, unter anderem aus Frankreich und Russland", muss nicht nur Gstettner gegen solvente Konkurrenz kämpfen

Von unserem Redakteur

Christoph Gerhards

.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 30°C
Dienstag

17°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!