Berlin

Google wehrt sich gegen Kritik an «Street View»

Google hat die Kritik an seinem Geodienst «Street View» zurückgewiesen. Man nehme den Datenschutz sehr ernst, sagte ein Sprecher des Internetkonzerns bei einer Präsentation in Berlin. So sei in Deutschland bereits ein Widerspruch gegen eine geplante Veröffentlichung möglich, bevor die Bilder überhaupt im Netz stehen. Bei «Street View» werden Straßen und Häuser für das Internet fotografiert. Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner hatte Google vorgeworfen, damit die Privatsphäre millionenfach zu verletzten.