Archivierter Artikel vom 07.12.2010, 17:22 Uhr

Google Earth hilft Schwarzbauten entdecken

Berlin (dpa/tmn). Wehe dem, der unangemeldet an seinem Haus gewerkelt hat: Mit Hilfe der Luftaufnahmen des Internetdienstes Google Earth entdecken Behörden immer öfter Schwarzbauten.

So seien illegale An- und Umbauten auch auf bislang uneinsehbaren Grundstücken nachzuweisen, erläutert die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltverein in Berlin. Selbst wenn sich viele Jahre lang niemand am nicht genehmigten Anbau gestört habe, könne die Bauaufsicht den Besitzer auffordern, den Bau nachträglich genehmigen zu lassen, einen Rückbau fordern oder ein Nutzungsverbot aussprechen. Hausbesitzer sollten deshalb immer im Vorfeld alle Um- und Anbauten genehmigen lassen, raten die Baurechtler. Das Bauen ohne Baugenehmigung kann in Deutschland mit hohen Geldstrafen geahndet werden.