Archivierter Artikel vom 05.11.2013, 11:15 Uhr

Google bietet Flugsuche – Buchen ist nicht möglich

Hamburg (dpa/tmn). Verbraucher können Flüge über Google suchen. Die Suchmaschine zeigt eine Liste mit Preisen, Flugzeiten und Zwischenstopps bestimmter Airlines an. Gebucht wird nicht über Google, sondern bei der Fluggesellschaft, einem Reiseportal oder -büro.

Lesezeit: 1 Minuten
Google Flights gestartet
In Deutschland ist Google Flights gestartet.
Foto: Patrick Seeger – DPA

Google bietet neuerdings eine Flugsuche an. Dafür gibt es eine Suchmaske, in die sich Start- und Zielort sowie die Reisezeit eingeben lassen. Google erstellt dann eine Liste mit den Preisen, Flugzeiten und Zwischenstopps der Airlines, die mit Google zusammenarbeiten. Wählt der Nutzer eine Verbindung aus, erfährt er mehr Details, und es erscheint unten ein roter Buchen-Button. Klickt er der Button an, kann er wählen: Will er direkt bei der Airline buchen? Will er über ein externes Flugbuchungsportal buchen, etwa Fluege.de? Oder will er über ein Reisebüro buchen?

Diese Auswahl gebe es nicht für jede Verbindung, erklärt Klaas Flechsig von Google. Das Reisebüro zum Beispiel wird nur dann aufgelistet, wenn Google recherchiert hat, dass es den Flug auch zu diesem Preis gibt. «Aber den Preis bekommt man eben nur, wenn man im Reisebüro bucht, den gibt es dann online nicht.»

Der Vorteil gegenüber anderen Portalen ist laut Flechsig: «Wir sind schneller, weil wir ja viel Erfahrung mit solchen Suchen haben.» Direkt buchen können Nutzer über Google nicht. «Wir wollen Fluginformationen auffindbar machen», erklärt Flechsig. Wie viele und welche Airlines mit Google zusammenarbeiten, sagt er nicht. Einen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt Google nicht. «Es gibt ja sehr viele, sehr kleine Airlines.»

Google Flugsuche