Archivierter Artikel vom 24.05.2010, 10:24 Uhr
Rom

Goller/Ludwig verpassen Sieg in Rom

Die Beachvolleyballerinnen Sara Goller und Laura Ludwig haben beim Welttour-Turnier in Rom den Sieg verpasst. Die EM- Zweiten aus Hamburg unterlagen dem US-Duo April Ross/Jen Kessy mit 0:2 (19:21,17:21).

Damit muss die deutsche Formation, die zuletzt vor einem Monat in Shanghai das Finale erreicht hatte, weiter auf den ersten Sieg in der lukrativen Welttour warten. Bislang hatten nur Stephanie Pohl/Okka Rau bei den Frauen für einen deutschen Welttour-Sieg sorgen können – 2008 in Marseille. «Schade. Wir sind schon enttäuscht. Wir haben ganz ordentlich gespielt, aber das reicht in einem Grand Slam Finale nicht. Wir waren manchmal zu zögerlich – das wird eben bestraft», sagte Goller.

Julius Brink und Jonas Reckermann (Leverkusen/Köln) belegten indes den vierten Rang. Im kleinen Finale unterlag das Duo den Spaniern Pablo Herrera/Adrián Gavira 0:2 (17:21,17:21). Im Halbfinale waren die Weltmeister an den Brasilianern Alison Cerutti/Emanuel Rego mit 1:2 (21:18, 19:21, 19:21) gescheitert. Sie müssen nun weiter auf den ersten Welttour-Sieg in diesem Jahr warten. Ceruttu/Rego hatte zuvor auch die Deutschen David Klemperer/Eric Koreng bezwungen.