Richmond

Gold für deutsches Eisschnelllauf-Trio

Die deutschen Eisschnellläuferinnen haben bei den Olympischen Winterspielen Gold in der Teamverfolgung gewonnen. Am letzten Wettkampftag im Richmond Olympic Oval setzten sich Katrin Mattscherodt, Daniela Anschütz-Thoms und Stephanie Beckert im Finale gegen Japan durch. Im Halbfinale waren die Deutschen gegen die USA weitergekommen, obwohl Anni Friesinger-Postma auf dem Bauch über die Ziellinie gerutscht war und über Knieprobleme klagte. Daraufhin nominierte Bundestrainer Markus Eicher die Berlinerin Mattscherodt für Friesinger. Bronze ging an Polen.