40.000
Aus unserem Archiv
Nashville

Goc trifft in NHL – Ehrhoff und Hecht spitze

dpa

Die deutschen NHL-Profis bleiben in der nordamerikanischen Eishockey-Liga auf Playoff-Kurs. Marcel Goc schoss sein zwölftes Saisontor beim 5:0-Heimsieg der Nashville Predators über die Minnesota Wild.

Mit dem 4:0 des Mittelstürmers war die Partie in der 23. Minute schon entschieden, obwohl Goc danach noch zweimal auf die Strafbank musste.

Christian Ehrhoff und Jochen Hecht führen mit ihren Clubs weiter in ihren Staffeln und bauten den Vorsprung sogar aus. Ehrhoff gewann mit den Vancouver Canucks im Top-Spiel 3:2 gegen das bisher beste West-Team San Jose Sharks, bei dem Torwart Thomas Greiss Ersatz war. Vancouver bleibt die Nummer eins in der Nordwest-Division, San Jose liegt in der Pazifik-Division vorn. Hecht und die Buffalo Sabres dürfen nach dem 6:2 bei Tampa Bay Lightning weiter auf den Titel in der Nordost-Division hoffen.

Marco Sturm und Dennis Seidenberg verloren mit den Boston Bruins daheim zwar 0:3 gegen Meister Pittsburgh Penguins. Boston hat auf dem achten und letzten Playoff-Platz im Osten aber weiter drei Punkte Vorsprung auf die ersten Verfolger.

Eine lange Sperre von acht Spielen erhielt James Wisniewski von den Anaheim Ducks. Der Verteidiger hatte im Spiel gegen seinen Ex- Club Chicago Blackhawks mit einem heftigen Check für Aufregung gesorgt. Wisniewski wollte offenbar Revanche für eine Attacke gegen einen Mannschaftskollegen nehmen. Er entschuldigte sich und zeigte sich enttäuscht über die Höhe der Strafe. Unerlaubte Checks gegen den Kopf und härtere Sanktionen sorgen derzeit für große Diskussionen in der NHL.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!