GM sammelt an der Börse bis zu 23,1 Mrd Dollar ein

Detroit (dpa). General Motors verlangt bei seiner Rückkehr an die Börse den maximal anvisierten Preis von 33 Dollar je Anteilsschein. Die Einnahmen aus den regulären Aktienverkäufen summieren sich damit auf knapp 15,8 Milliarden Dollar. Das teilte der von der US-Regierung gerettete Autohersteller in Detroit mit. Samt erhoffter Zusatzeinkünfte steuert GM auf einen Gesamterlös von 23,1 Milliarden Dollar zu. Das wäre der größte Börsengang der Geschichte.