Berlin

GM muss Opel-Konzept nachbessern

Der US-Autokonzern General Motors muss sein Opel- Sanierungskonzept deutlich nachbessern, um die erhofften Milliarden- Staatshilfen zu erhalten. Aus dem Wirtschaftsausschuss des Bundestages verlautete in Berlin, dass wichtige Fragen noch nicht beantwortet sind. Das betreffe zum Beispiel den Eigenbeitrag von GM an den geschätzten Sanierungskosten von 3,3 Milliarden Euro für die europäischen Tochtergesellschaften. Der Arbeitsplatz-Abbau bei Opel wird als «nur bedingt nachvollziehbar» kritisiert.