Archivierter Artikel vom 23.06.2010, 19:14 Uhr

Glücksspielbetrug: Razzia in drei Bundesländern

Berlin (dpa). Eine Berliner Bande soll bundesweit über 100 000 Menschen mit Glücksspielen betrogen haben. Heute Morgen schlug die Polizei zu. Fünf Verdächtige wurden bei einer Großrazzia in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Bayern festgenommen. Auch wurden Wohnungen, Häuser, 12 Callcenter und Büros einer Tarnfirma aus Charlottenburg durchsucht. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft hatte die Bande Gewinne in angeblich kostenlosen Glücksspielen versprochen, buchte aber monatlich bis zu 59 Euro für die Teilnahme ab.