Giftige Luft im Cockpit: Schwerer Zwischenfall bei Germanwings

Köln (dpa). Giftige Dämpfe im Cockpit haben zwei Piloten eines Germanwings-Fluges fast ohnmächtig werden lassen und den Airbus mit 149 Menschen an Bord in große Gefahr gebracht. Der Vorfall vom Dezember 2010 wurde jetzt erst öffentlich bekannt. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung bestätigte eine «schwere Störung». Die Fluglinie selbst bezeichnete den Vorfall als «gravierend», betonte aber gleichzeitig, dass «jederzeit alles unter Kontrolle» geblieben sei. Das Unternehmen habe nichts vertuscht.