40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Gienger: Erwartungsdruck wird immer größer

dpa

Einen offensiveren Umgang mit dem Thema Depression hat der Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbundes und Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger (CDU) gefordert.

Der Ex- Turner sprach über die Problematik «Leistungssport und Überforderung» vor dem Wissenschaftsforum im Deutschen Bundestag. «Viele Top-Athleten stehen heute unter enormen Stress, weil sie entweder um ihre finanzielle Existenzgrundlage oder den Rausschmiss aus einem Kader fürchten».

Der frühere Europa- und Weltmeister am Reck wies darauf hin, dass der Freitod von Nationaltorhüter Robert Enke das letzte Glied in einer Kette war, in der Sportler mit dem enormen Erwartungsdruck nicht mehr zurecht kommen. «Die unterdrückte psychische Erkrankung kann schwere Folgen haben und zwar über alle Lebensbereiche hinweg, ob im Beruf, im Studium oder anderswo», sagte Gienger, der von jährlich 11 000 registrierten Selbsttötungen in Deutschland sprach.

Gienger forderte, den «Schleier des Schweigens von der Krankheit Depression» zu nehmen, wobei ein Bekenntnis zur Krankheit nicht als Schwäche verstanden werden dürfe. Der Fußballer Sebastian Deisler und der Skispringer Sven Hannawald seien einen Weg gegangen, der Respekt verdiene.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

11°C - 18°C
Dienstag

6°C - 15°C
Mittwoch

5°C - 12°C
Donnerstag

4°C - 11°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!