40.000
Aus unserem Archiv
Almaty

Gewichtheber-WM: Max Lang nach Fehlversuch kraftlos

dpa

Ein technischer Fehler hat Max Lang eine vordere Platzierung bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften im kasachischen Almaty gekostet.

Das 21 Jahre alte Talent aus Chemnitz kam in der 77-Kilo-Klasse auf einen Zweikampfwert von 330 (Reißen 150/Stoßen 180) Kilogramm und wurde damit Siebter der B-Gruppe. Seine Endplatzierung steht erst nach dem Wettkampf der A-Gruppe am Mittwoch fest. Als zweiter deutscher Starter kam Jakob Neufeld auf 318 (143/175) Kilogramm. Das ist vorerst Platz 13.

Lang unterlief im zweiten Versuch des Stoßens bei 185 Kilogramm ein technischer Fehler. «Den hab ich so blöd erwischt, dass ich sehr lange mit dem Umsetzen gekämpft habe. Das hat naürlich Körner gekostet, welche mir beim letzten Versuch gefehlt haben», erklärte der deutsche Meister. Hätte er die 185 Kilo geschafft, wäre er fünf Plätze nach vorn gerutscht. Im Reißen zuvor hatte Lang seine Bestleistung (150 kg) eingestellt. «Max ist ein junger Mann. Er war sehr aufgeregt. Das legt sich mit den Jahren», meinte Sportdirektor Frank Mantek.

Der 31-jährige Neufeld blieb zwar zehn Kilogramm unter seiner Bestleistung, dennoch war Mantek nicht unzufrieden mit dem Obrigheimer. «Jakob hat das gemacht, was er vorbereitet hatte», sagte der Sportdirektor.

Den dritten Zweikampftitel für China sicherte in der 58-Kilo-Klasse der Frauen Deng Mengrong. Die 24 Jahre alte WM-Dritte des Vorjahres bewältigte 235 (Reißen 105/Stoßen 130) Kilogramm. Zweite wurde Asienmeisterin Ri Jong Hwa (232 kg) aus Nordkorea vor der thailändischen Junioren-Weltmeisterin Sukanya Srisurat (231 kg).

Startliste WM

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 31°C
Freitag

18°C - 32°C
Samstag

16°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!