Archivierter Artikel vom 22.04.2014, 12:45 Uhr

Gewerkschaften wollen späteren Arbeitsbeginn während der WM

Berlin (dpa). Damit Arbeitnehmer während der Fußball-WM in Brasilien auch die Abendspiele schauen können, fordern Gewerkschaftsvertreter spätere Frühschichten. Wie die «Bild»-Zeitung berichtete, sprechen sich unter anderem der Chef der IG Bergbau Chemie Energie, Michael Vassiliadis, und IG-BAU-Chef Robert Feiger für eine Anpassung der Arbeitszeiten aus. Wegen der Zeitverschiebung sind viele WM-Spiele in Deutschland erst am späten Abend zu sehen. Laut dem Bericht haben sich erste Arbeitgebervertreter bereits offen für den Vorschlag gezeigt.