Archivierter Artikel vom 05.03.2012, 08:22 Uhr
Frankfurt

Gewerkschaften wollen Großraum Frankfurt lahmlegen

Mit geschlossenen Kindertagesstätten und erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr ist heute (Montag) im Großraum Frankfurt zu rechnen.

Frankfurt – Mit geschlossenen Kindertagesstätten und erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr ist heute (Montag) im Großraum Frankfurt zu rechnen.

Wegen des Tarifstreits im öffentlichen Dienst haben die Gewerkschaften Verdi und GEW zu Warnstreiks aufgerufen. In Frankfurt sollen U-Bahnen, Straßenbahnen und viele Busse ausfallen, auch in Offenbach wird mit Behinderungen gerechnet. Die städtischen Verkehrsgesellschaften haben Pendler dazu aufgerufen, möglichst auf S- und Regionalbahnen auszuweichen.

Für 11.30 Uhr haben Verdi und GEW zu einer Demonstration am Bürgerhaus „Gallus“ mit anschließender Kundgebung am Hauptbahnhof aufgerufen. Für Donnerstag sind weitere Arbeitsniederlegungen in Nord- und Mittelhessen geplant. dpa