Berlin

Gewerkschaft über Häufung von Gleisunfällen alarmiert

Nach mehreren Unfällen im Gleis mit vier Toten innerhalb von zwei Tagen ist die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft alarmiert. EVG-Sprecher Oliver Kaufhold appellierte in Berlin an alle Eisenbahner, die Vorschriften genau einzuhalten. Am Sonntag war in Berlin ein S-Bahn-Mitarbeiter bei der Enteisung von Weichen von einem Zug erfasst und getötet worden. In Köln-Mülheim kamen vergangene Nacht zwei Gleisarbeiter ums Leben. Bei Hannover wurde ein Bahnarbeiter an einer Weiche von einem ICE überfahren.