40.000
Aus unserem Archiv

Gewerkschaft fordert zentrale Haftanstalt für Terrorverdächtige

Berlin (dpa) – Terrorverdächtige wie der Syrer Dschaber al-Bakr sollten nach Ansicht der Gewerkschaft der Strafvollzugsbediensteten in Niedersachsen zentral in Deutschland inhaftiert werden. «Es kann nicht sein, dass potenzielle Terroristen in regulären Gefängnissen untergebracht werden», sagte der Landesvorsitzende der Gewerkschaft, Uwe Oelkers, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Eine zentrale Inhaftierung in der Nähe der zuständigen Bundesanwaltschaft sei die sinnvollste Lösung. Der mutmaßliche IS-Terrorist al-Bakr hatte sich in der Untersuchungshaft in seiner Zelle erhängt.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!