Nairobi

Gewalt in Nigeria

Nach den blutigen Zusammenstößen von muslimischen und christlichen Gruppen in Zentralnigeria hat die Regierung Truppen und Sicherheitsexperten entsandt. Bei den Kämpfen in der Stadt Jos sind seit Sonntag mindestens 149 Menschen ums Leben gekommen, tausende sind inzwischen geflohen. Nach Medienberichten hat sich der Konflikt inzwischen über die Stadtgrenze ausgebreitet, auch aus Nachbarorten wurden Unruhen gemeldet. Zuletzt waren Ende 2008 mehr als 200 Menschen bei ähnlichen Unruhen getötet worden.