Gewalt bei Protesten in Athen

Athen (dpa). Die Proteste gegen das griechische Sparpaket in Athen sind eskaliert. Vermummte Demonstranten bewarfen Polizisten mit Steinen und Molotow-Cocktails. Die Polizei setzte Tränengas ein. Es gab Verletzte. Vorher hatten tausende Menschen auf dem Syntagma-Platz vor dem Parlament friedlich gegen das harte Sparprogramm der Regierung protestiert. Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat angekündigt, sich in einer Fernsehansprache an das Volk zu wenden.