Wiesbaden

Gesundheitsausgaben steigen

Die Gesundheitsausgaben sind im Jahr 2008 auf 3210 Euro je Bürger gestiegen. Das waren 130 Euro mehr als im Vorjahr. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Insgesamt kletterten die Gesundheitsausgaben um 3,9 Prozent auf rund 263 Milliarden Euro. Das sind 10,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Im Jahr 2009 werden nach Ansicht der Experten die Gesundheitsausgaben mehr als elf Prozent des Bruttosozialprodukts betragen. Grund ist die Finanz- und Wirtschaftskrise, die sich auswirkt