Gesenkter Einstiegspreis – Kawasaki Versys 1000 Basisversion

Wer sich bislang eine Versys 1000 zulegen wollte, musste mindestens 15.000 Euro investieren. Künftig liegt die Preishürde deutlich niedriger.

Kawasaki erweitert das Angebot der Versys 1000 um eine dritte Variante, die bereits für 12.400 Euro zu haben ist
Kawasaki erweitert das Angebot der Versys 1000 um eine dritte Variante, die bereits für 12.400 Euro zu haben ist

SP-X/Friedrichsdorf. Kawasaki erweitert ab Februar 2022 das Angebot seines Allrounder-Motorrads Versys 1000 um eine neue Basisversion. Rund 12.400 Euro kostet die zusätzlich zu den Versionen S und SE verfügbare 1000er. Bislang günstigster Einstieg in die Baureihe war die aktuell rund 15.100 Euro teure 1000 S. Wie die höherwertig ausgestatteten Versys-Varianten wird das neue Einstiegsmodell von einem 88 kW/120 PS starken Einliter-Vierzylinder angetrieben. Zur deutlich abgespeckten Ausstattung gehören Tempomat, Traktionskontrolle und Kurven-ABS.

Mario Hommen/SP-X