Archivierter Artikel vom 07.02.2010, 22:26 Uhr
Vancouver

Geschichte on Ice: Kati Witt trifft Manley

22 Jahre nach einer der spektakulärsten Eiskunstlauf-Entscheidungen der Olympia-Geschichte haben sich Katarina Witt und Elizabeth Manley wieder auf kanadischem Eis getroffen.

Fünf Tage vor den Winterspielen kam es auf der Eisbahn am Robson Square von Vancouver zum Wiedersehen, bei dem die beiden früheren Stars ein paar Pirouetten drehten. «Ich habe seit zwei Jahren nicht mehr auf dem Eis gestanden», sagte Kati Witt, die von der Atmosphäre in Kanada begeistert ist: «Man spürt, dass die Kanadier sich freuen. Es ist ein sehr winter-affines Land und es ist toll, wieder hier zu sein.»

Bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary hatte Witt Gold vor der Kanadierin Manley gewonnen. Für Begeisterung hatte die Kür der damaligen DDR-Athletin gesorgt, die nach der Musik von Georges Bizets «Carmen» gelaufen war.