Archivierter Artikel vom 02.12.2011, 13:25 Uhr
München

Geruchsneutral: Döner wird businesstauglich

Wenn der Hunger kommt, gibt es für die arbeitende Bevölkerung in der Mittagspause viel Auswahl. Pizza, Pasta oder ein Leberkäsbrötchen. Doch Döner eignete sich wegen Knoblauchsoße und Zwiebelringen bislang nicht. Das haben ein paar Münchner geändert.

Döner wird businesstauglich
Zwiebel und Knoblauchsoße ade – so wird der Döner businesstauglich. (Bild: Peter Steffen/dpa)
Foto: DPA

Döner eignete sich bislang nur bedingt zwischen zwei Meetings: Knoblauchsoße und Zwiebelringe sorgen zwar für guten Geschmack, aber auch für möglichst großen Abstand zum Gesprächspartner. In München deshalb schwer im Kommen: Der «Business-Döner», wie die «Süddeutsche Zeitung» diese Woche meinte. Der verzichtet auf alles was stinkt und erweitert die Mittagessen-Palette für Schlipsträger. Die «SZ» beklagt: «Ein Verkommen der guten alten Kebab-Tradition, findet unser Döner-Verkäufer. Wir finden das auch.»

Text bei «sueddeutsche.de»