40.000
  • Startseite
  • » Germania wächst gegen TuS über sich hinaus
  • Aus unserem Archiv

    Germania wächst gegen TuS über sich hinaus

    Kein Teaser vorhanden

    Der TuS-Spieler Tokio Nakai (gelbes Trikot) wird gleich von mehreren Metternichern - unter anderem vom FC-Torschützen Derrick Miles (Zweiter von rechts) - attackiert. Der Koblenzer Regionalligist gewann das packende Pokal-Achtelfinale bei der Germania mit 3:1.
Foto: Wolfgang Heil
    Der TuS-Spieler Tokio Nakai (gelbes Trikot) wird gleich von mehreren Metternichern - unter anderem vom FC-Torschützen Derrick Miles (Zweiter von rechts) - attackiert. Der Koblenzer Regionalligist gewann das packende Pokal-Achtelfinale bei der Germania mit 3:1.
    Foto: Wolfgang Heil

    Aber bis der Viertelfinaleinzug perfekt war, musste der Regionalligist Schwerstarbeit verrichten, denn der Bezirksligist bot eine couragierte Leistung und machte es der TuS auf dem Rasenplatz in der Kaul nicht leicht. "Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft", sagte der Metternicher Trainer Dominik Treis, "mit der Leistung bin ich einverstanden, aber nicht mit dem Ergebnis." Dabei dachte der Metternicher Trainer vor allem an die 77. Minute: Nach einem Freistoß von Jan Rittgen kam der Ball zu Sven Jakobs, aber dessen Schuss aus kurzer Entfernung landete am Pfosten. Die Szene vor dem TuS-Tor war damit aber nicht vorbei: Den Abpraller nahm Richard Fast auf und traf die Latte.

    Ein durchaus möglicher Metternicher Treffer zum 2:2 hätte eine spannende Schlussphase versprochen. Die TuS machte es zwei Minuten aber besser: Der eingewechselte Tino Lagator setzte sich auf der linken Seite durch, und sein präziser Pass erreichte den stark spielenden Johannes Göderz, der keine Mühe hatte, aus kurzer Distanz das 3:1 und damit auch die Entscheidung zu erzielen.

    Die Germania hatte stark begonnen und bereits in der fünften Minute die 1:0-Führung durch Derrick Miles erzielt. In der Folge tat sich der Regionalligist schwer und kam kaum einmal gefährlich vor das Gehäuse der Platzherren. Zwar konnten die Gäste das Spiel im Mittelfeld bestimmen, aber vor dem Strafraum der Gastgeber war Schluss. Mit Einsatz und enormer Laufbereitschaft sorgten die Metternicher dafür, dass die Angriffe der TuS überschaubar blieben und kein Unheil anrichteten. In der 40. Minute konnte jedoch Jung Hun Kim auf der linken Seite nicht gestoppt werden. Seine Flanke nutzte Michael Stahl per Kopfball zum 1:1-Ausgleich.

    Nach der Pause fiel in der 52. Minute die Führung für die Gäste durch einen Treffer von Jung Hun Kim. Begünstigt durch einen Patzer von Metternichs Kapitän Mehmet Zorlu kam Kim in Ballbesitz und ließ Metternichs Torhüter Christian Varges keine Chance. Mit der Führung im Rücken wurden die Aktionen der Gäste immer klarer - und es sah nach dem dritten Treffer für die Mannschaft von Trainer Michael Dämgen aus. Bevor es soweit war, mussten die Anhänger der TuS aber noch die Schrecksekunde in der 77. Minute überstehen. Nach dem 3:1 durch Göderz war die Begegnung gelaufen, zumal Metternichs Abwehrspieler Christian Oellinger nach dem 3:1 wegen Meckerns die Rote Karte sah und die Gäste keine Mühe hatten, die restliche Spielzeit unbeschadet runterzuspielen. Der Schlusspfiff vom sehr guten Schiedsrichter Alexander Müller beendete die über weite Strecken packende Pokalbegegnung.

    "Für uns zählt in erster Linie das Erreichen der nächsten Runde gegen Trier. Dass wir in Metternich nicht im Vorübergehen gewinnen, war uns schon bewusst. Kompliment an den Bezirksligisten, der uns einiges abverlangte", sagte TuS-Trainer Michael Dämgen. Die Gastgeber konnten sich schließlich über die Kulisse von 1627 Zuschauern freuen und die Erkenntnis mitnehmen, zu welch starker Leistung die Mannschaft an einem guten Tag fähig ist.

    Von unserem Mitarbeiter

    Wilfried Zils

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!