Berlin

Gericht verweigert Akteneinsicht in Doping-Studie

Das Verwaltungsgericht Berlin hat einem Journalisten die Einsicht in die brisante Studie «Doping in Deutschland von 1950 bis heute» verwehrt. «Der presserechtliche Auskunftsanspruch erstreckt sich nicht auf eine Akteneinsicht», hieß es in einer Pressemitteilung des Gerichts.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net