40.000
Aus unserem Archiv
London

Gericht: G20-Opfer wurde «unrechtmäßig» angegriffen

dpa

Der Fall des beim G20-Gipfel in London getöteten Demonstranten kommt möglicherweise doch vor Gericht: Eine gerichtliche Untersuchung hat ergeben, dass ein Polizist den Mann vor zwei Jahren «unrechtmäßig» angegriffen und getötet hat. Der Polizist habe rücksichtslos und gefährlich gehandelt, der Mann habe keine Gefahr dargestellt, heißt es in dem Gutachten. Ein 47-jähriger war am Rande der G20-Demonstration vor zwei Jahren in London von einem Polizisten mit einem Schlagstock attackiert und zu Boden gestoßen worden. Er starb Minuten später.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 5°C
Samstag

-5°C - 3°C
Sonntag

-5°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-5°C - 2°C
Sonntag

-5°C - 1°C
Montag

-4°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
0261/892267
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!