Berlin

Gerhardt (FDP) kritisiert Management der Koalition

Der Vorsitzende der FDP-nahen Friedrich-Naumann- Stiftung, Wolfgang Gerhardt, hat nach der aufreibenden Wahl von Christian Wulff zum Bundespräsidenten die schwarz-gelbe Koalition kritisiert. Der langjährige FDP-Bundestags-Fraktionschef sagte im ZDF-«Morgenmagazin», die Koalition habe den Neustart verpasst. Sie sei bis heute nicht in der Lage, ein Management von Themen und Strategien vorzunehmen und das auch an die Bürger rüberzubringen, sagte Gerhardt. Das könne so nicht weitergehen.