Detroit

General Motors ruft weitere 8,4 Millionen Wagen zurück

Die Rückruf-Welle von General Motors nimmt immer drastischere Ausmaße an. Der Opel-Mutterkonzern teilte mit, dass weltweit weitere gut 8,4 Millionen Wagen wegen diverser Defekte in die Werkstätten müssen, die weitaus meisten davon in den USA.Bei älteren Limousinen amerikanischer Bauart machen auch wieder Zündschlösser Probleme. Bei sieben Unfällen mit diesen Wagen starben nach Firmenangaben drei Menschen und acht wurden verletzt. Es sei aber noch zu klären, ob der Defekt zu den Unfällen geführt habe.

Detroit (dpa) – Die Rückruf-Welle von General Motors nimmt immer drastischere Ausmaße an. Der Opel-Mutterkonzern teilte mit, dass weltweit weitere gut 8,4 Millionen Wagen wegen diverser Defekte in die Werkstätten müssen, die weitaus meisten davon in den USA.Bei älteren Limousinen amerikanischer Bauart machen auch wieder Zündschlösser Probleme. Bei sieben Unfällen mit diesen Wagen starben nach Firmenangaben drei Menschen und acht wurden verletzt. Es sei aber noch zu klären, ob der Defekt zu den Unfällen geführt habe.