40.000
Aus unserem Archiv
Barcelona

Gelingt Steffen Deibler der Medaillencoup?

Seine Weltjahresbestzeit hätte Steffen Deibler Olympia-Gold vor Michael Phelps gebracht. Jetzt will er in Barcelona zur ersehnten WM-Medaille schwimmen.

Medaillenhoffnung
Steffen Deibler hat beste Aussichten auf eine WM-Medaille.
Foto: Friso Gentsch – DPA

«Ich freue mich auf die nächsten Tage», erklärte Chefbundestrainer Henning Lambertz nach Deiblers guten Vorlauf-Vorstellungen. Er sieht den 26-Jährigen als «die höchste Chance, dass wir damit richtig gut aussehen».

Der letzte WM-Titel eines deutschen Schwimmers auf einer Schmetterling-Strecke durch Michael Groß liegt schon mehr als ein Vierteljahrhundert zurück. 1986 gewann der «Albatros» über 200 Meter. Und jetzt? Seit seinen 51,19 Sekunden über 100 Meter Schmetterling bei den deutschen Meisterschaften ist Deibler die größte Medaillenhoffnungen des deutschen Schwimm-Verbandes im Becken des Palau Sant Jordi.

Manche sagen auch die einzige. Dabei will der Hamburger selbst vor allem eines: Auf sich selbst schauen und das zeigen, was er kann. «Natürlich bin ich einer der Favoriten. Für mich ist aber primäres Ziel, die Zeit der deutschen Meisterschaften zu bestätigen», betonte Deibler, der bei Olympia in London 2012 als mit Abstand bester DSV-Beckenschwimmer Vierter wurde. «Steffen hat sich im letzten und im vorletzten Jahr das Vertrauen geholt», betonte Lambertz. Auch die ersten Tage von Barcelona haben «total Selbstvertrauen» gegeben, wie Heimtrainerin Petra Wolfram verriet. Deibler legte als Startschwimmer der Staffel eine Bestzeit über 100 Meter Freistil hin, über 50 Meter Schmetterling pulverisierte er seinen deutschen Rekord. «Die 100 Kraul haben mir noch besser gefallen, weil das näher zu den 100 Delfin ist», erklärte Wolfram. «Das lässt hoffen, dass er so in die Nähe der Zeit von den Deutschen kommt. Und dann schauen wir mal, was die anderen machen.»

Angesichts der vielfältig guten Auftritte des Hamburgers machte ein Scherz in den Katakomben der Wettkampfhalle schon die Runde: Deibler könne bei der Lagen-Staffel zum WM-Ende nach seiner Schmetterling-Lage auch gleich wenden und als Freistil-Mann den Wettkampf zu Ende schwimmen. Leider ist das nicht erlaubt.

Erst einmal wird es nun von diesem Freitag an über die 100 Meter Schmetterling ernst. Und da sind vor allem 200-Meter-Olympiasieger Chad le Clos und der russische Olympia-Zweite Jewgeni Korotyschkin (Russland) die Widersacher. «Steffen ist stark, insbesondere dieses Jahr mit den 51,19. Ich rechne damit, dass er hier sehr schnell sein wird», erklärte le Clos nach seinem überlegenen WM-Titel über die 200 Meter am Mittwochabend. Steffen, Jewgeni und er selbst seien die Gold-Kandidaten, glaubt der Südafrikaner.

Für den ehemaligen Brust-Weltmeister Mark Warnecke ist Deibler «nicht nur ein Geheimtipp», Freistil-Weltrekordler Paul Biedermann empfahl mit viel Vorfreude «Daumen drücken». Und Michael Groß, der 1986 über 200 Meter als letzter deutscher Schmetterlingsschwimmer Gold holte? Groß verfolgt das aktuelle Schwimm-Geschehen «überhaupt nicht mehr», wie er unlängst einräumte. Ob das auch für den Fall eines WM-Coups von Deibler gilt?

Die WM-Medaillen deutscher Schmetterlingschwimmer:

JahrNameMedailleDistanz
1973Hartmut Flöckner *Bronze200 Meter
1975Roger Pyttel *Silber200 Meter
Roger Pyttel *Silber100 Meter
1978Roger Pyttel *Bronze200 Meter
1982Michael GroßGold200 Meter
Michael GroßSilber100 Meter
1986Michael GroßGold200 Meter
1991Michael GroßSilber200 Meter
Michael GroßSilber100 Meter
1994Chris-Carol BremerBronze200 Meter

* Starter für die DDR

Live-Timing WM

DSV-Porträts der deutschen WM-Teilnehmer

WM-Homepage/engl.

WM-Zeitplan

Rekordliste Beckenschwimmen

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE (beendet)
Dashcams im Auto

Der Bundesgerichtshof hat die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen in Grenzen erlaubt. Was meinen Sie?

Ja, Dashcams sollten erlaubt werden
47%
Ja, Dascams sollten sogar Pflicht werden
12%
Ja, als„BlackBox“, die nur von Behörden geöffnet werden darf
20%
Nein, ich bin gegen Dashcams
16%
Überall sollten uns Kameras überwachen
5%
Stimmen gesamt: 567
Das Wetter in der Region
Samstag

17°C - 29°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 30°C
Dienstag

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!