Landau

Geldfälscher vor Gericht

Eine mutmaßliche Bande von Falschgeldhändlern muss sich von heute (09.00 Uhr) an vor dem Landgericht Landau verantworten. Die drei Männer sollen zwischen April und Juni Blüten mit einem Nennwert von mehr als 170 000 Euro in Deutschland an Abnehmer verkauft haben. Die aus Landau und Mannheim stammenden Männer im Alter zwischen 34 und 39 Jahren sind wegen gewerbsmäßiger Geldfälschung angeklagt. Das Falschgeld sollen sie in ihrem Heimatland Italien besorgt haben. Für den Prozess sind vorerst sechs weitere Verhandlungstermine geplant.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net