Manila

Geiseldrama auf Philippinen zu Ende

Nach vier Tagen ist auf den Philippinen ein Geiseldrama glimpflich zu Ende gegangen. Bewaffnete Gangster ließen die letzten 46 Geiseln in einer kleinen Ortschaft auf der südlichen Insel Mindanao frei, berichtete die Polizei. Die Opfer waren unversehrt. Die Behörden machten den Geiselnehmern bedeutende Zugeständnisse: sie versprachen, keine Anklage wegen der Geiselnahme zu erheben und geplante Mordanklagen von einem Stammesrat prüfen zu lassen.