40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Gefundene Tiere nicht einfach mitnehmen

Ein ausgesetztes Tier darf nicht einfach mitgenommen werden, wenn man es findet. Denn auch Tiere fallen unter das Fundrecht, erläutert die Stiftung «Vier Pfoten» in Hamburg.

Die Tiere sollten genau angeschaut werden: Kann der Besitzer nicht anhand des Halsbandes mit Adresse oder einer Steuermarke identifiziert werden, sollten die Finder die Polizei oder ein Tierheim verständigen. Wer das Tier dauerhaft bei sich aufnehmen möchte, muss sich allerdings gedulden: Erst wenn sechs Monate nach dem Fund verstrichen sind, in denen sich kein Besitzer gemeldet hat, darf man das Tier behalten.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Andreas Egenolf 
0261/892320

Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Kostenloser Nahverkehr für alle?

Kostenlos mit Bus und Bahn fahren für bessere Luft in den Städten: Mit diesem Vorschlag will die Bundesregierung das Problem zu hoher Schadstoffbelastung durch den Autoverkehr angehen. Was halten Sie davon: Sollte es kostenlosen Nahverkehr für alle geben?

Das Wetter in der Region
Montag

-2°C - 6°C
Dienstag

-3°C - 6°C
Mittwoch

-5°C - 4°C
Donnerstag

-6°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wollen Sie bis Ostern fasten?

Nach Karneval beginnt für viele Menschen die Fastenzeit. Wollen auch Sie bis Ostern bewusst auf Süßigkeiten, Alkohol, Zigaretten, Fleisch oder etwas anderes verzichten?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!