Archivierter Artikel vom 28.07.2010, 04:54 Uhr
Buenos Aires

Gefeuerter Maradona schweigt – Argentinien spekuliert

Diego Maradona hat sich nach seinem Rauswurf als argentinischer Nationaltrainer bislang in Schweigen gehüllt. Dafür produzierte die Gerüchteküche mehrere Namen möglicher Nachfolger: die besten Chancen soll dabei der Trainer des Erstligaclubs Estudiantes de la Plata, Alejandro Sabella, haben. Zuvor hatte AFA-Chef Julio Grondona Maradona abserviert, indem er das Exekutivkomitee des nationalen Verbandes dazu brachte, einstimmig eine Vertragsverlängerung für die «Hand Gottes» abzulehnen. Zum Interimstrainer wurde der Trainer der U 20, Sergio Batista, bestellt.