40.000
  • Startseite
  • » Gefälschte Johnny-Depp-Nachricht enthält Trojaner
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Gefälschte Johnny-Depp-Nachricht enthält Trojaner

    Der IT-Sicherheitsexperte Sophos hat vor einer Falschmeldung über den angeblichen Tod des Hollywood-Stars Johnny Depp gewarnt. Kriminelle Hacker nutzten derzeit die Nachricht dazu, um Spionage-Software auf den Rechnern der Nutzer einzuschleusen.

    Das teilte der Computerspezialist am Montag (25. Januar) mit. Die gefälschte Nachricht über einen angeblichen Autounfall, in dem der Schauspieler ums Leben gekommen sein soll, hatte sich rasant verbreitet. Viele Internet-Nutzer waren auf die Meldung hereingefallen und hatten sie über Netzwerke wie YouTube, Facebook und Twitter an Freunde und Bekannte weitergeleitet.

    Einige Webseiten, die zu dem Thema zum Beispiel weitere Informationen und Videos zu dem angeblichen Autounfall zeigen, seien Fälschungen von Hackern, so die Experten. Beim Aufruf der Sites infiziere der Besucher seinen Rechner mit einer Spionage-Software (dem Trojanischen Pferd Troj/Dldr-DB), über die die Hacker später persönliche Daten ausspähen können. Sophos rät allen Internet-Nutzern sicherzustellen, dass ihre Antivirensoftware auf dem neusten Stand ist.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!