Frankfurt/Main

GDL macht Druck: 72-Stunden-Streik bei Bahn-Wettbewerbern

Schon wieder müssen sich Fahrgäste großer regionaler Bahn-Konkurrenten auf Behinderungen einstellen: Die Lokführergewerkschaft GDL hat zu einem neuen, diesmal 72-stündigen Streik bei privaten Wettbewerbern der Deutschen Bahn aufgerufen. Der Ausstand soll um 14.00 Uhr beginnen. Vor knapp zwei Wochen war der bislang letzte Ausstand der Lokführer bei den DB-Konkurrenten. Der 60-Stunden-Streik war der bisher längste Streik im aktuellen Tarifkonflikt.