GDL bestreikt Konkurrenten der Deutschen Bahn für 47 Stunden

Frankfurt/Main (dpa). Die Gewerkschaft GDL macht Ernst: Fast zwei Tage lang wollen die Lokführer die großen Konkurrenten der Bahn lahmlegen. Chaos müssen die Fahrgäste aber nicht befürchten – die Züge der Deutschen Bahn sind nicht betroffen. Der Streik beginnt um 3.00 Uhr. Davon betroffen sind fünf große Verkehrsgesellschaften – nicht aber die Deutsche Bahn, mit der die GDL wieder verhandelt. Vom Streik ausgenommen ist auch Bahnkonkurrent Keolis. Das Unternehmen erklärte sich ohne Vorbedingungen zu Verhandlungen bereit.