Archivierter Artikel vom 08.12.2010, 20:04 Uhr

Gates: Fortschritte in Afghanistan größer als erwartet

Kabul (dpa). US-Verteidigungsminister Robert Gates hat bei einem Besuch in Afghanistan ein positives Bild der Lage gezeichnet. Der Fortschritt übertreffe die Erwartungen, sagte er in Kabul. Die Taliban kontrollierten wesentlich weniger Territorium als noch vor einem Jahr. Gates lobte besonders die afghanischen Streitkräfte, die verstärkt an der Führung der Operation mitwirkten. Fast 100 000 US- Soldaten sind derzeit in Afghanistan stationiert. Von Mitte 2011 an soll die Truppenstärke allmählich reduziert werden.