Archivierter Artikel vom 21.07.2011, 10:22 Uhr

Gartenteich im Sommer sorgsam pflegen

Bonn (dpa/tmn). In den Sommermonaten sollte der Gartenteich besonders zur Geltung kommen. Doch oftmals ist genau das Gegenteil der Fall: Der Teich trübt ein, schlimmstenfalls sterben die Zierfische.

Gartenteich braucht Pflege
Der Gartenteich braucht in den Sommermonaten besondere Pflege. (Bild: dpa/tmn)
Foto: DPA

Aufgrund der Hitze, der hohen Sonneneinstrahlung und einem Überangebot an Nahrung durch Laub oder Pflanzenteile im Teich bilden sich häufig viele Algen, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Daher muss das Wasser im Sommer regelmäßig kontrolliert und die Anlage gepflegt werden.

Mittels eines Schnelltests sollte man die Wasserwerte wie ph-Wert und Karbonathärte bestimmen, raten die Experten. Steigt die Wassertemperatur auf mehr als 22 Grad, muss dem Teich kaltes Wasser zugeführt werden. Das ist auch der Fall, wenn der Wasserspiegel sinkt.

Regelmäßig sollte das Grün um den Teich herum zurückgeschnitten und abgestorbene Pflanzenteile entfernt werden. Auch Algen muss man abfischen sowie Filter und Teichpumpe kontrollieren. Damit genügend Sauerstoff für die Fische vorhanden ist, sollte die Pumpe im Sommer durchgehend laufen.