Archivierter Artikel vom 29.08.2011, 22:10 Uhr

Gaddafis Familie in Algerien

Tripolis (dpa). Die Familie des untergetauchten libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi ist nach Algerien geflüchtet. Das bestätigte das Außenministerium in Algier. Seine Frau Safija, die Söhne Hannibal und Mohammed sowie die Tochter Aischa seien in Algerien eingetroffen. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und die libysche Übergangsregierung seien davon unterrichtet worden, berichtete die algerische Nachrichtenagentur APS. Die Übergangsregierung kritisierte die Aufnahme von Familienmitgliedern Gaddafis als «Akt der Aggression». Über den Aufenthaltsort Gaddafis gibt es weiterhin keine gesicherten Erkenntnisse.