Kairo

Gaddafi fprdert UN zum Eingreifen auf

Der flüchtige frühere libysche Machthaber Muammar al-Gaddafi hat sich erneut zu Wort gemeldet. In der von einem syrischen Fernsehsender verbreiteten Audiobotschaft kritisiert er die Nato-Angriffe auf seine Heimatstadt Sirte als «beispiellose Zerstörung und Terrorismus». An die Vereinten Nationen appellierte er, der Belagerung der Stadt ein Ende zu setzen. Die Gaddafi-Hochburg Sirte ist eine der wenigen Städte, die weiterhin von den Anhängern des Ex-Diktators kontrolliert werden.