Gaddafi bombardiert Bengasi – Sicherheitsrat berät Flugverbot

Tripolis (dpa). Angesichts der zögerlichen Haltung der Weltgemeinschaft spielt Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi seine militärische Überlegenheit aus. Nachdem die libysche Luftwaffe den internationalen Flughafen von Bengasi bombardiert hatte, drohte Gaddafi am Abend mit einem Blutbad in der Rebellenhochburg. Der UN- Sicherheitsrat in New York beriet indes über einen von Frankreich ausgearbeiteten Resolutionsentwurf, der Luftschläge gegen das Gaddafi-Regime erlauben würde und damit deutlich über das ursprünglich geforderte Flugverbot hinausgeht.