Archivierter Artikel vom 11.07.2013, 06:20 Uhr

Gabriel wirft Merkel Tatenlosigkeit in US-Spähaffäre vor

Berlin (dpa). SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Kanzlerin Angela Merkel in der US-Spähaffäre Tatenlosigkeit vorgeworfen. Er finde es unerhört, dass die Kanzlerin achselzuckend hinnehme, dass offenbar die Grundrechte von Millionen Deutschen verletzt wurden, sagte Gabriel «Spiegel Online». Merkel hatte zuvor in einem Interview Verständnis für das Abhören von Telekommunikation durch Geheimdienste zum Zweck der Terrorbekämpfung gezeigt. Innenminister Hans-Peter Friedrich fliegt heute zu Gesprächen über das Thema nach Washington.

Berlin (dpa) – SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Kanzlerin Angela Merkel in der US-Spähaffäre Tatenlosigkeit vorgeworfen. Er finde es unerhört, dass die Kanzlerin achselzuckend hinnehme, dass offenbar die Grundrechte von Millionen Deutschen verletzt wurden, sagte
Gabriel «Spiegel Online». Merkel hatte zuvor in einem Interview Verständnis für das Abhören von Telekommunikation durch Geheimdienste zum Zweck der Terrorbekämpfung gezeigt. Innenminister Hans-Peter Friedrich fliegt heute zu Gesprächen über das Thema nach Washington.