Archivierter Artikel vom 21.02.2010, 16:56 Uhr
Berlin

Gabriel für härtere Strafen für Steuersünder

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat deutlich härtere Strafen für Steuerhinterzieher gefordert. Er schlug im Interview mit dem ARD-Hauptstadtstudio vor, Steuerhinterziehung juristisch künftig als Verbrechen statt als Vergehen zu werten. Außerdem müsse Schluss sein mit der Möglichkeit der strafbefreienden Selbstanzeige. Gabriel wiederholte seinen Vorwurf, dass die «faulen Erben, die ihr Geld am Finanzamt vorbei ins Ausland» brächten, die «wirklich Asozialen im Land» seien.